Sicherheit geht vor …..

sende

Leider ist wieder mal etwas passiert. Diesmal ist ein Geocacher bei einem Klettercache abgestürzt. Scheinbar war es ein Sturz aus 12m. Dabei hat er sich wohl mehrere Wirbel gebrochen. Auf jeden Fall wünschen wir schon mal auf diesem Weg gute Besserung.

Shorty I — Der letzte der Ents

c2b536bf-6b28-4f4d-86f5-2e07744fd7a3.jpg

,,Geo-Kletterer“ stürzt vom Baum
Hanau (pm/uril.

In einem Waldstück im Bereich Wilheimsbad ist am Mittwoch ein 26-Jähriger aus Gerbrunn von einem Baum gestürzt. Der junge Mann hatte nach dem Absturz über Handy den Notruf gewählt und von seinem Missgeschick herichtet. Durch den Aufprall war er nicht mehr in der Lage sich zu bewegen, zudem konnte er nicht genau sagen, wo er sich be-
findet. Der Poiizeibeamte am Notruf erfragte Detail für Detail die Umgebung des Unfallorts und konnte die suchenden Rettungskräfte schließlich auf den richtigen Weg führen. Zwischen Maintaler Straße und Stadion Wilhelmshad lag der Gerbrunner unter dem Baum. Wie er angab, ist er „Geo-Kletterer“ und hatte eine kleine Übung vorgenommen, ehe er abrutschte. Mit inneren Verletzungen, die aber nicht lebensgefährlich sind, wurde der 26-Jährige ins Klinikum Hanau gebracht.

Ob es sich bei diesem „Fall“ um Selbstüberschätzung handelt sei mal dahin gestellt. Scheinbar war er aber alleine unterwegs und somit fehlte ihm der Sicherungspartner oder die richtige Ausrüstung. Seine Strickleiter scheint immer noch am Baum zu hängen. Ob die das geeignete Equipment für diesen Cache war ist mehr als fraglich.

Deswegen sollten solche Aktionen wirklich nur von denjenigen ausgeführt werden, wenn sie dies auch beherrschen und alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Noch dazu sollten solche Sachen besser nie alleine gemacht werden.
Natürlich kann jedem was passieren, egal ob man an alles denkt, aber trotzdem sollte man das Risiko soweit herunterschrauben, wie es nur geht.

Auch bei unseren „Klettercaches“ heißt das Motto – „Finger weg, wer nicht genau weiß was er tut!“.
Man muss nicht jeden Cache machen. Sicherheit geht vor, selbst wenn es leicht aussieht. Ich selbst habe Caches auch schon abgebrochen, da ein Fehler bei der Bergung eben nicht unbedingt glimpflich ausgegangen wäre.

Selbstüberschätzung wird wohl meist der größte Fehler sein 🙁

Nochmal auf diesem Wege …… gute Besserung.

…… und hier ist er Dominik1507 höchstpersönlich ….. er kann es anscheinend nicht lassen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Neuer G-e-c-k-o-s Cache (Multi): Sendungsbewusstsein

Schließen