Kleine Cache-Tour in Bayreuth mit gemischten Gefühlen

GPS

Um es gleich vorweg zu nehmen, ich bin leicht angesäuert, teilweise enttäuscht, aber auch positiv überrascht. Ausserdem gibt dieser Artikel meine (Gecko-1) Meinung wieder. Obwohl Gecko-2 und 3 mir meist auch zugestimmt haben. Trotzdem, Anlaufstelle für Kritik bin ich.

Ich habe mich also heute auf eine kleine Cachetour nach Bayreuth aufgemacht. Die ersten drei habe ich alleine gemacht. Bei den anderen vier sind dann Beate und Micha dazu gestossen.

Kugelcache Nr. 10 – Fantaisie reloaded

Erster Cache dieser Tour. Ging wirklich gut los. Interessantes Bauwerk, das man noch dazu besichtigen konnte und die Dose war schön versteckt und auch noch größer als für eine Kanonenkugel üblich. So konnte ich dann dort auch eine Coin platzieren.

Kugelcache 16 – Ponte del Diavolo

Der zweite Cache war heute meiner Meinung nach der Schönste von allen. Super Location, schönes Versteck und wieder eine etwas größere Dose, die einen TB aufnehmen konnte. Das Naturdenkmal ist wirklich sehenswert. Aber rutschig war es heute wirklich sehr. Verursacht wurde dies durch das schmierige Laub. Dies ist aber mit einer der schönsten Kugelcaches.

Bayreuther Geschichtscache No3. Mohrenwäscher

Aber dann. Diesem Cache konnte ich überhaupt nichts abgewinnen, außer vielleicht der Cachebeschreibung mit der interessanten Info. Das war es aber dann auch und das lag nicht am DNF. Es ging schon los mit dem Parkplatz. Mir war mehr als unbehaglich dort mein Auto abzustellen, da dort ne Kiddiesgruppe von Halbstarken rumlungerte. Rotzfrech, wie sich später heraus stellte (Zwar nicht mir, aber anderen Passanten gegenüber.)
Einfach keine schöne Gegend, obwohl die Menschen dort nicht viel dafür können und ich hier nur mein unbehagliches Gefühl beschreibe. Ich würde halt mein Auto dort Nachts nur sehr ungern abstellen.

Dann ging es zur Location, die durch die Geschichte ja nicht anders wählbar ist, aber meiner Meinung nach ein Platz ist, zudem der Cacher geführt wird, den man echt vergessen kann. Nur Treibgut und Schlamm, dazu wurden dort Holzfällarbeiten durchgeführt. Sieht eigentlich aus, als hätte dort eine Bombe eingeschlagen. Vielleicht war das ja nicht immer so, aber auch sonst würde man nur ein Flußstück zu sehen bekommen. Da reisst meiner Meinung nach auch eine Munitionskiste nichts raus.

Kugelcache Nr.21-Funkfeuer/BKH

Dann ging es weiter zu diesem Cache. Nein, hier gibt es keine Fotos. Scheinbar muss man sich fürs Funken interessieren um diesen Ort was abzugewinnen. Ich sehe dort nur ein kleines Häuschen, davor zwei Masten zwischen denen ein Drahtseil gespannt ist. Na ja, toll eben.

1st Lost Place Bayreuth

Nun zu diesem Cache. Diesem kann der ein oder andere bestimmt etwas abgewinnen, da er wirklich ein Lost Place mitten in BT ist. Ich wiederhole hier einfach nochmal meinen Log bei GC.com Wir fühlten uns wie Drogenhändler, die im Müll zwischen Scherben, Kippen und benutzten Taschentüchern nach einem Drogenpäckchen suchen. Auch der Lost Place selber … es ist kein Haus im üblichen Sinn, aber soooo interessant …. da könnte man jedes eingefallene, verlassene Haus bedosen. Ok, andere finden die Location bestimmt toll. Ich würde die Dose wenigstens woanders verstecken. Dann hätte sogar eine größere Platz und es wäre nicht wie in einem Mülleimer zu wählen.

Kugelcache Nr. 6 – Die Flossies

Jetzt geht es aber wieder aufwärts. Die Idee finde ich witzig und für jemanden, der die Flossis nicht kennt ist es bestimmt interessant. Hier finde ich die Final-Location nicht so wichtig sondern eben sinnvoll gewählt.

Kugelcache Nr. 29 – Weihnachtskugel

Auch hier, die Location ist absolut nichts besonderes, aber die Versteckidee interessant und witzig.

Fazit:
Eben gemischt. Ein paar Sachen waren heute echt toll. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man sich auch bei der Auswahl für die Cache-Location Mühe geben sollte. Ich freue mich immer an tolle Orte geführt zu werden. Wenn dann noch das Cacheversteck interessant, witzig, etc. ist, ist alles perfekt. Die Geschichte und die Idee des Geschichtscache ist ja schon toll, aber dann würde ich auch nur dort einen Cache legen wo beides passt. Eben eine interessante Geschichte und eine gute Location. Hat man das nicht, würde ich dort keine Dose verstecken.

Beim 1st Lost Place kann ja die Location für viele interessant sein, aber ich finde die Dose dort einfach nur hin geworfen. Sieht sehr lieblos aus, wie wenn man sich gar keine Mühe gemacht hat, sondern nur mal eine Dose streut. Da hätte man viel mehr daraus machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Tausch fair – Mach mit! – Auflistung – Hier wird die Aktion unterstützt.

In diesem Beitrag werden Aktionen gelistet, bei der unser Logo verwendet und unterstützt wird. Vielen Dank dafür.

Schließen