Kleiner Cachetrip durchs Kulmbacher Land

DSC_2098 Auch im Kulmbacher Land war ich mal wieder unterwegs und wurde auch nicht enttäuscht. Die Caches die ich hierbei auf gut Glück gewählt habe waren allesamt recht interessant und zeigten mir wieder ein paar neue Ecken.

Der erste Cache war Schlafender Riese.

Dieser führt euch zu einem alten verlassenen Malzwerk. Hier hat es mich schon gekitzelt mich drin näher umzusehen. Evtl. mal fragen ob man wegen Fotos mal rein kann.

Hier ein paar Fotos.

 

Einen wirklich sehr schönen Aussichtspunkt bekommt man beim Zultenberger Fels präsentiert. Dort ist dann auch noch ein Mini-Schwein ausgebrochen für den ich dann erst einmal den Besitzer “ermitteln” musste. 🙂

 

Ein weiterer interessanter Cache war Der größte Joint Oberfrankens, welches einem zur Mitte Oberfrankens und zu einem recht kostspieligen Kunstwerk (30.000 Euro) führt. Leider ging die Beleuchtung dann dort nicht mehr, wahrscheinlich können sie sich den Strom nicht mehr leisten.

2 Antworten auf „Kleiner Cachetrip durchs Kulmbacher Land“

  1. Schade, dass die vielen schönen Fotos nicht dem Log hinzugefügt wurden, wo sie für die künftigen Besucher, die sich vorab über den Cache informieren wollen, einen Eindruck von der Location vermitteln könnten.

    Wenigstens wurde recht ausführlich geloggt, immerhin.

    Danke für die Bilder und Grüße aus der Ferne!

    argus1972

    1. Ich habe jetzt erst die Zeit gefunden die Artikel hier zu veröffentlichen und die Fotos auf die richtige Größe zu verkleinern, Panoramen zu erstellen, etc. Wenn ich die Zeit finde werde ich auch noch bei manchen was hoch laden.

      Außerdem ist diese Seite in unserer Region recht bekannt und kann ja jederzeit besucht werden. Des Weiteren reicht es oft auch völlig aus nach dem Cachenamen zu googlen. Dann findet man meist den Cache und einen Bericht (wenn wir ihn gemacht haben) auf unserer Seite. Sogar diese neuen Artikel sind schon in Google zu finden. Suchbegriff z.B. Schlafender Riese + Geocaching.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.