Schönsteinhöhle – die G-e-c-k-o-s unter Tage

Zum meinem Geburtstag bekam ich von Gecko-5 und Gecko-6 eine Höhlentour, nicht Höllentour geschenkt. Gestern war es dann soweit. Zu dritt machten wir uns auf in die fränkische Schweiz um die Schönsteinhöhle etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Was soll ich erzählen? Das Ganze hat echt wahnsinnig Spaß gemacht.

Mit einer netten Truppe und unserem Höhlenguide Günter war die rund 2stündige Erkundung der Höhle ein echtes Erlebnis.  Er hat uns in Löcher gepresst die wir nicht mal erkannt hatten, schon gar nicht als Einstieg oder Ausstieg. Trotzdem sind wir immer wieder durchgekommen. Noch heute klingen die  Sätze in meinen Ohren – „Woher soll ich das wissen? Bin heute zum ersten Mal hier„. 🙂

Was wir in der Höhle alles zu sehen bekamen war wirklich klasse. Das wir einen Höhlenguide dabei hatten war aber auch wirklich erforderlich. Zum einen weil wir sonst nur einen kleinen Bruchteil der Höhle gesehen hätten und zum anderen weil diese Höhle wirklich nicht ganz ungefährlich ist. Hier hatten sich schon Unfälle ereignet die mit mehrstündigen Rettungseinsätzen ihr Ende fanden.

Bericht

In der Höhle gibt es mehrere Spalten in die man mehrere Meter tief fallen könnte. Außerdem darf hier auf keinen Fall der Orientierungssinn versagen. Dies könnte aber schneller passieren als man denkt da diese Höhle sehr stark verzweigt und alles nach kurzer Zeit sehr ähnlich aussieht. Auch aus diesem Grund ist hier schon mehrfach was passiert.

Sollte bei dieser Tour dann auch noch das Licht versagen ist die Sache so gut wie gegessen.

Nimm nichts mit,

lass nichts zurück,

schlag nichts tot

und zerstöre nichts!

An diese Devise sollte man sich bei jeder Höhlentour halten. Des weiteren sollte man sich auf keinen Fall selbst überschätzen.

Die Schönsteinhöhle ist frei zugänglich. Vom 1. Oktober bis 30. April ist sie zum Schutz der Fledermäuse gesperrt. Früher gab es eine Verbindung zwischen der Schönsteinhöhle und der Brunnsteinhöhle. Dieser wurde aber versperrt damit unbelehrsame Menschen nicht auf diesen Weg versuchen zu den gesperrten Zeiten in die Höhle zu gelangen.

 

Trotzdem hier noch einmal. Finger weg von größeren Touren in der Höhle ohne Führer. Das kann ins Auge gehen.

 

9 Antworten auf „Schönsteinhöhle – die G-e-c-k-o-s unter Tage“

  1. Tolle Bilder- da könnt man ja glatt neidisch werden!!! Höhlen stehen auf meiner Wunschliste an oberster Stelle!! Und so ein Höhlen guide ist bestimmt auch nicht zu verachten.
    Grüße aus dem „Norden“ Frankens von Brischütt

  2. hallöchen!
    könntest du mir vielleicht sagen über wen ihr diese höhlenwanderung gebucht habt? wir sind ein skikurs und wollten so eine wanderung evtl mit unseren familien machen.
    lg eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.