Cachebeschreibungen auf Java fähigen Handys

Tipps

Wieder mal zufällig bin ich auf ein interessantes Online-Tool gestossen. Es handelt sich dabei um ein Online-Script, welches aus Pocket Queries (deswegen nur für PM) zwei Dateien erzeugt, die auf einem Java fähigen Handy installiert werden können.

Folgende Handys werden zur Zeit unterstützt:

LG
CU500
TU500
U8330
U8360

Motorola
RAZR MAXX V6
RAZR V3x
V3 RAZR
V360

Nokia
3250
5140i
6155
6233
6280
6300
E61
N73
N95

Samsung
SGH-A501
SGH-A701
SGH-ZV40

Sony Ericsson
K610/K610i
K750/K750i
K800i
W810i
V600/V600i

Der Autor des Scripts ist aber wohl jederzeit offen für neue Handys. Einfach mal eine E-Mail an ihn schicken.

Zu finden ist das Tool auf Pocket Pocket Query.

Anleitung:

Ich beschreibe hier die Vorgehensweise mit einem Nokia N73. Alle anderen sollten wissen, wie sie Java-Anwendungen auf ihrem Handy installieren können. Es gibt da z.B. so nette kleine Büchlein zu den tollen Geräten 😉


1. Die Pocket Pocket Queries Webseite – Hier auf Downloads oder dem Link unten klicken.


2. Handymarke auswählen


3. Modell aussuchen


4. zip-Ordner mit Pocket Query auf dem Rechner suchen. Zip-Ordner weil irgendwie normale gpx irgendwie bei mir nicht funktioniert haben.


5. Den Ordner auswählen.


6. Hochladen und etwas warten.


7. Das sind dann die Dateien die man benötigt.


8. Diese auf euren Rechner speichern. Rechtsklick auf die Datei und dann speichern unter wählen.


9. Am besten in einen vordefinierten Ordner.


10. Die Handy-Anwendung starten.


11. Nun mit euren Programm für das Handy die Anwendung installieren.

Handy Screenshoots:


12. Anwendung auf dem Handy starten.


13. Das Hauptmenü – Hier z.B. List by distance wählen.


14. Hier muss man erst einmal Koordinaten eines Standpunktes eingeben (Zentrum der Suche).


15. Cache auswählen


16. Hier der Info-Screen


17. Die Beschreibung des Caches


18. Die letzten Cacherlogs


19. Hier seht ihr so einen Logeintrag


20. Hints


21. Suche nach GC-ID


22. Suche nach Cachename

Für mich ein nützliches Tool, das ziemlich schnell auf meinem Handy läuft. Zwar fehlen Spoilerpics, aber für die schnelle Suche geht es allemal.

Ich hoffe diese kurze Anleitung ist für euch nützlich.

14 Antworten auf „Cachebeschreibungen auf Java fähigen Handys“

  1. Hallo,

    ich finde das ist ein sehr hilfreiches Tool wenn man mal auf Tradijagd geht.
    Man muß nun nicht alles auf das PDA spielen sondern hat immer alles auf dem kleinen Handy dabei…sehr Praktisch :-)))

    Gruß
    Guido

  2. Pingback: Geocaching-Franken
  3. Hallo! Hab mir in PPQ die JAR-Datei generiert und auf meiner Festplatte gespeichert. Danach auf mein Nokia 5140i installiert, dort hab ich dann den Ordner aber leider mit 0,0 kb! Weis nicht was ich da falsch mache! Kann mir viell. wer helfen?

    lg rix69

    PS finde eure Seite super

  4. Hallo bin sehr begeiseter von dies Tool.
    Habe nur folgedes problem, ich möchte mehrer .gpx (also mehrer cachs) Dateien hochladen.
    Ansonte hab ich ja nur immer eien cach in der list.

    kann mir jemand helfen?

    vielen dank.
    bl

  5. @bl selbes Problem habe ich auch . ( leider evtl kann einem hier ja geholfen werden 😀 )

    Möchte ebenfalls mehrere gpx files hochladen, da ich mich nicht immer auf ein und demselben Fleck befinde.

    super tool 10 Punkte

    hat mich vom kauf eines teuren PDA abgehalten !

    Dankeschön !

  6. Moinsen!

    Sollte man eigentlich auch mit GSAK erstellte .gpx-Dateien mit PPQ darstellen können? Hat bei mir mit einer .gpx-Datei als auch gezipped leider nicht funktioniert… Gibt es Größenbeschränkungen für die zu verarbeitenden Dateien?

    Danke schonmal

    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.