Ein kleiner Rückblick ….

Talk

Es ist ja gerade mal ca. 1 Jahr her das unsere Gruppe mit dem Cachen angefangen hat. Auch haben wir erst etwas über 100 Caches gefunden. Können und dürfen wir uns dann überhaupt ein Urteil bilden? Vielleicht sollte man das Ganze eher als kleinen Rückblick von uns sehen.


Angefangen hat alles mit einem Cache in meiner Umgebung, an der Heunischenburg. Also, GPS gepackt und auf zur Suche. Location war zwar schon bekannt, aber das Versteck fand ich klasse. So konnte es weitergehen. Dannach folgten einige Traditionals. Hier war auch einer von 123Maine dabei – Mittelerde VII – Das Geheimnis des Ents. Dieser hat uns wegen seines Verstecks damals schon etwas aufhorchen lassen und uns viel Spaß gemacht.

Kurze Zeit später folgte dann Berg und Tal von Die Himbeeren. Dies war unser erster Multi und der hat richtig Laune gemacht. Super Location, klasse Verstecke. Denn haben wir zwar nicht an einem Tag gefunden, weil eine Stage richtig tricky versteckt war, aber gerade das hat Spaß gemacht. Wir haben uns gefreut wie die Schneekönige als Gecko-2 endlich Erfolg hatte und das Versteck geknackt hatte.

Klammheimlich in Staanich vom Team Weinberge, Cavita von Winterkind, Wildmeisterstein von dl1nux, Des Niederen Adels Hoher Sitz von Die Himbeeren, all diese Caches machten wirklich Lust auf mehr. Der Grund war meist eine klasse Location, die man sonst wohl nie zu Gesicht bekommen hätte, klasse Rätsel, schöne Verstecke oder gar eine Kombination aus allem.

Alle Caches die wir jetzt gut finden jetzt zu nennen würde etwas den Rahmen sprengen. Außerdem haben wir ja unsere Kategorie EMPFEHLUNGEN. Es ist wirklich schön, dass man immer wieder von Cachern wie pl24.de, Bergmeisterle, Cachedoc & Co und viele andere mehr durch schöne Ideen und Caches überrascht wird. Dafür möchten wir uns mal an dieser Stelle bedanken. Wegen euch allen sind wir der Sucht Geocaching verfallen.

Da wir ja in unserer Gegend leider nicht so die riesige Cachedichte haben müssen wir oft ganz schöne Strecken zurücklegen. Deswegen versucht man natürlich immer ein paar Caches in einem Durchgang zu machen, oder eben zu einem besonderen zu fahren. Leider ist es aber manchmal so, das man sich manchmal fragt, warum man jetzt eigentlich hier ist.
Es geht ja nicht nur uns so, schätze ich mal, das man eine Dose findet und mit der Gegend rein gar nichts anfangen kann, heißt man steht z.B. irgendwo im Wald, der sich von tausend anderen Wäldern nicht im Geringsten unterscheidet. Kein besonderer Platz, keine Geschichte, kein Rätsel. Einfach nur eine Dose, damit man was versteckt hat. Hier stellt sich dann schon die Frage – „Muß das sein?“. Dann gibt es noch die schönen Mikros unterm Mülleimer, oder in einem Loch, in dem man gut und gerne ein Auto parken könnte. Auch hier, warum versteckt man da nicht eine normale Dosengröße. Natürlich gibt es einige die wegen der Statistik cachen oder denen das Tauschen egal ist, aber trotzdem…. nur damit man schnell eine Dose versteckt …. ich weiß nicht. Dies sollte unserer Meinung nach schon mit etwas Aufwand betrieben werden, heißt, es sollten sich im Vorfeld schon ein paar Gedanken über das Versteck, dem Ort, etc. gemacht werden. Wie gesagt, unserer Meinung nach. Irgendwie finden wir es einfach lohnenswerter, wegen eines schön gemachten Caches 50 – 60 km zu fahren, als für einen Mikro unter einem Stein auf einem Parkplatz neben einem Mülleimer.

Auch wenn das jetzt eine Wiederholung ist. Unsere Wunschliste 🙂 Achtung, die wird lang….

– Caches, die uns etwas von Orten und Landschaft zeigen
– Infos zum Ort
– gute Verstecke
– gute Rätsel
– Spannung
– Ideen
– Coole Orte (Höhlen, Ruinen, Lost Places, etc.)
– Kurzweilige Caches, damit ist gemeint Caches die ruhig länger sein können, aber nicht langweilig
– Herausforderungen
– Liebevoll gestaltet

und, und, und …..

Durch viele Caches hatten wir wirklich schon sehr viel Spaß und eine gute Zeit. Das soll doch auch so bleiben. Wir haben ja das Glück noch einige Highlights in unserer Region vor uns zu haben, hoffe ich mal zumindest, da ja noch einige Caches von uns nicht gefunden wurden.

Hoffe mal, es fühlt sich durch diesen Artikel keiner auf dem Schlips getreten. Es soll sich hier keiner direkt angesprochen fühlen. Auch unsere Caches gefallen längst nicht jedem, obwohl wir das schon gerne hätten. Dies wird man aber wohl nie erreichen, aber man kann es versuchen. 123Maine schafft das ja auch meist irgendwie.

Also, nochmals danke all den Cachern, die es immer wieder schaffen uns soviel Spaß zu bereiten.

Schöne Grüße von den

G-e-c-k-o-s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.