Des Niederen Adels Hoher Sitz

Adel

Wieder ein schöner Cache von den Die Himbeeren. Der Final war dann auch ein kleiner Aha-Effekt, obwohl mir diese komischen Bauten zur Zeit öfters über dem Weg laufen. Mehr wird aber nicht verraten. Bilder vom Final findet ihr hier auch nicht. 😉

Des Niederen Adels Hoher Sitz

Text von den Himbeeren

An den Startkoordinaten steht Ihr vor sogenannten Sühnesteinen. Mörder und Totschläger mussten diese Steine für die Hinterbliebenen an einem Ort deren Wahl aufstellen. Dieser Brauch wurde im 16. Jahrhundert abgeschafft. Ende des 18. Jahrhunderts hatte Markgraf Alexander diese geschichtlichen Denkmäler zum Schutz zusammenstellen lassen. Diese Orte sind seither als Steinkreuznester bekannt. Eines davon habt Ihr hier vor Euch.

Zum Final:
Als wir uns bei den Bewohnern des nahegelegenen Dorfes Buchau nach der Bedeutung dieses Objektes erkundigten, wurden die erst mal etwas verlegen, weil sie es auch nicht so genau wussten. Immerhin, das Ding heißt Herrnstein. Langsam ergab sich dann doch ein Zusammenhang: Es handelt(e) sich um einen Hochsitz für Jagdgesellschaften des Landadels des Schlosses Buchau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.